Sonderkonstruktionen

Brandschutztechnische Ertüchtigung von Stahl- bzw. Spannbetonplatten

Ertüchtigung von Stahlbeton mit AESTUVER Brandschutzplatten

Brandschutzbekleidung als Ergänzung des brandschutztechnisch erforderlichen Mindestachsabstands der Bewehrung oder zur Anrechnung auf die brandschutztechnisch erforderliche Mindestdicke von Stahl- bzw. Spannbetonplatten als Decken- oder Wandkonstruktionen im Innen- und Außenbereich. Abhängig von der Bekleidungsdicke können Feuerwiderstandsklassen bis F 240 erreicht werden.


Die minimale Dicke der Bekleidung muss 20 mm betragen, die maximale Dicke ist auf 60 mm zu begrenzen.

Kurzbezeichnung Brandschutz nach DIN 4102 1 mm AESTUVER Brandschutzplatte entspricht...

3 SK 11 AE

F 30-A

... 1,8 mm Betondicke

Zum Ausschreibungs- und Detailcenter

Brandschutz mit System

3 SK 21 AE

F 60-A

... 2,2 mm Betondicke

Zum Ausschreibungs- und Detailcenter

Brandschutz mit System

3 SK 31 AE

F 90-A

... 2,2 mm Betondicke

Zum Ausschreibungs- und Detailcenter

Brandschutz mit System

3 SK 41 AE

F 120-A

... 2,2 mm Betondicke

Zum Ausschreibungs- und Detailcenter

Brandschutz mit System

3 SK 51 AE

F 180-A

... 2,2 mm Betondicke

Zum Ausschreibungs- und Detailcenter

Brandschutz mit System

3 SK 61 AE

F 240-A

... 2,2 mm Betondicke

Zum Ausschreibungs- und Detailcenter

Brandschutz mit System

Bekleidung von Klebearmierungen

Brandschutzbekleidung für Klebearmierungen

Klebearmierungen werden zur Verstärkung von biegebeanspruchten Stahlbetonbauteilen, insbesondere im Bereich
von Sanierungen und Nutzungsänderungen von Gebäuden, angewandt. Die aufgeklebten Lamellen werden durch die nachträgliche Bekleidung mit AESTUVER Brandschutzplatten brandschutztechnisch so geschützt, dass die kritische Versagenstemperatur der Klebeverbindung nicht erreicht bzw. überschritten wird. Je nach Bekleidungsdicke werden so Feuerwiderstandsklassen bis F 120 erreicht.

Lamellenarten

  • Stahl- bzw. CFK-Laschen
  • Schlitzlamellenarmierung
Definierte Grenztemperatur Feuerwiderstandsdauer Beplankung

40 °C

30 Minuten

2 x 20 mm AESTUVER Brandschutzplatte

Zum Ausschreibungs- und Detailcenter

Brandschutz mit System

40 °C

60 Minuten

2 x 35 mm AESTUVER Brandschutzplatte

Zum Ausschreibungs- und Detailcenter

Brandschutz mit System

40 °C

90 Minuten

2 x 45 mm AESTUVER Brandschutzplatte
(45 mm + 40 mm AESTUVER Brandschutzplatte)

Zum Ausschreibungs- und Detailcenter

Brandschutz mit System

40 °C

120 Minuten

2 x 50 mm AESTUVER Brandschutzplatte

Zum Ausschreibungs- und Detailcenter

Brandschutz mit System

90 °C

30 Minuten

2 x 15 mm AESTUVER Brandschutzplatte

Zum Ausschreibungs- und Detailcenter

Brandschutz mit System

90 °C

60 Minuten

2 x 25 mm AESTUVER Brandschutzplatte
(25 mm + 20 mm AESTUVER Brandschutzplatten)

Zum Ausschreibungs- und Detailcenter

Brandschutz mit System

90 °C

90 Minuten

2 x 30 mm AESTUVER Brandschutzplatte

Zum Ausschreibungs- und Detailcenter

Brandschutz mit System

90 °C

120 Minuten

2 x 35 mm AESTUVER Brandschutzplatte

Zum Ausschreibungs- und Detailcenter

Brandschutz mit System

Brandschutztechnische Ertüchtigung von Dachüberständen

Brandschutzechischne Ertüchtigung von Dachüberständen mit AESTUVER Brandschutzplatten

Mit der Bekleidung eines Dachüberstandes mit AESTUVER Brandschutzplatten wird gewährleistet, dass über einen Zeitraum von 90 Minuten kein Brandeintrag in die nach oben abschließende Dachkonstruktion erfolgt. Hierdurch wird ein Feuerüberschlag in das Dachgeschoss bzw. auf die Oberseite der Dachfläche verhindert. Somit können bspw. brandschutztechnische Anforderungen bei Unterschreitung von Grenzbebauung erfüllt werden. Hierzu wird unterseitig, seitlich bzw. ggf. teilweise oberseitig eine Bekleidung mit AESTUVER Brandschutzplatten ausgeführt. Diese dürfen mit
einem nichtbrennbaren Putz- oder Armierungssystem sowie Farbanstrich versehen werden.

Einsatzbereich Brandschutz nach DIN 4102 Beplankung
  • Traufe/Ortgang
  • Sparren
  • Geschlossener Gesimskasten
  • Flachdach

F 90

25 mm AESTUVER Brandschutzplatte

Brandschutz mit System

Brandschutzbekleidungen für Sprinklerzu- und Feuerlöschleitungen

Brandschutzbekleidung für Sprinklerzu- und Feuerlöschleitungen

Soll im Brandfall ein Versagen von Sprinklerzu- und Feuerlöschleitungen vermieden werden, so sind diese entsprechend zu schützen. Zum Brandschutz der Rohrleitungen können diese kastenförmig vier-, drei- oder zweiseitig mit AESTUVER Brandschutzplatten bekleidet werden.

Kurzbezeichnung Brandschutz nach DIN 4102 Beplankung

10 S 100 AE

F 90

40 mm AESTUVER Brandschutzplatte

Weitere Informationen