Brandschutzfugensysteme

Durch das gezielte Planen von Dehn- oder Bewegungsfugen im Baukörper lässt sich verhindern, dass Zwängungskräfte entstehen und das Bauwerk beschädigen. Diese Fugen zwischen Bauteilen müssen durch flexible Materialien verschlossen werden. Diese nehmen die Bewegung der Fugen auf, gewährleisten ihren Verschluss und die Aufrechterhaltung des Feuerwiderstands. Hierfür bietet AESTUVER leistungsfähige Brandschutzfugensysteme.

AESTUVER Dehnfuge B

AESTUVER Dehnfugenband

Bei dem AESTUVER Dehnfugenband handelt es sich um einen Polyurethanschaum, der mit halogenfreien Brandschutzadditiven versetzt ist, intumeszierend. Dieser dämmschichtbildende Baustoff wird zur brandschutztechnischen Ertüchtigung von Fugen in Decken und Wänden im Hochbau eingesetzt. Außerdem wird das AESTUVER Dehnfugenband zur Abdichtung von Brandschutzfugen in Wänden und Decken zur Erfüllung der Anforderungen an den Feuerwiderstand bis zu EI 120 gem. ETA-12/0119 verwendet.

Systembestandteile:

  • AESTUVER Dehnfugenband, Durchmeser: 16 - 80 mm (Artikel-Nummer: 8061012 - 8061019)
 

AESTUVER Dehnfuge M

AESTUVER Brandschutzmasse

Die AESTUVER Brandschutzmasse ist ein elastisches RTV-1 Silikon, versetzt mit halogenfreien Brandschutzadditiven. Es wird vor allem in Bereichen eingesetzt, in denen es Dehnungen oder Verformungen aufnehmen und danach wieder in seine Ursprungsform zurückkehren muss. Zudem ist es sehr witterungsbeständig, daher wird es oft im Außen- oder Nassbereichen, z. B. bei Fugen in Nasszellen, eingesetzt. Die AESTUVER Brandschutzmasse kann:

  • als Abdichtung von Brandschutzfugen zwischen Massivbauteilen bis zu einer Feuerwiderstandsklasse EI 180 und
  • als Kabelabschottung bis zu einer Feuerwiderstandsklasse EI 120 verwendet werden.

Systembestandteile:

  • AESTUVER Brandschutzmasse, Kartusche (Artikel-Nummer: 8061011)
    oder AESTUVER Brandschutzmasse, Folienschlauch (Artikel-Nummer: 8061020)